Propaedeutikum ARTIKEL: Dr. phil. Ganser, Donald Trump, Edward Snowden and Dimitri Khalezov about 9/11

michael.kronsteiner.uni-linz, 1. August 2017, 21:48

 

In Anlehnung an Dr. phil. Daniele Ganser:

"Die Terroranschläge vom 11. September und die Folgen"

(Quelle 1)

 

 

Ich möchte meinen Artikel mit einer Eingangsfrage beginnen:

 

Wie werden die Terroranschläge vom 11. September 2001 in 50

Jahren in den Geschichtsbüchern vermerkt sein ? 

 

Es gibt 3 mögliche Versionen von 9/11:

 

1) Am 11. September hat der Terrorist "Osama bin Laden" von Afghanistan aus eine Truppe mit 19 Muslimen geschickt, welche die USA überrascht haben, dort einen Terroranschlag ausgeführt haben mit 3000 Toten. Unter den 19 Terroristen war Mohammed Atta der bekannteste. Die USA haben im Gegenzug versucht bin Laden in Afghanistan dingfest zu machen.

 

2) Osama bin Laden hat den Anschlag zu verantworten, aber Präsident Bush und Vizepräsident Cheney haben den Anschlag kommen sehen und haben ihn bewusst zugelassen. Sie haben also 3000 Menschen geopfert, um danach Ressourcen-Kriege führen zu können.

 

3) Osama bin Laden hat überhaupt nichts mit den Terroranschlägen zu tun - diese Videos von ihm sind gefälscht - und Geheimdienste und Militär in den USA haben die Terroranschläge inszeniert, um das eigene Volk in internationale Kriege zu führen, die Bürgerrechte abzubauen und die Militärausgaben zu erhöhen.

 

Welche dieser drei Versionen wird schlussendlich in die Geschichte eingehen ?

 

Es freut mich einen wirklich wissenschaftlichen und objektiven Vortrag von Dr. phil. Daniele Ganser vorstellen zu dürfen. Ganser konzentriert sich auf das Wesentliche der Historie - und nicht auf irgendwelche Verschwörungstheorien. Er geht mit analytischer Vorgehensweise und begründeten Fakten vor und schafft es, die Weltzusammenhänge und die Situation zu damaligen Zeiten offenzulegen, um so tiefere Einblicke in das wahre Szenario bekommen zu können.

 

Kleiner Spoiler - Das Fokus Keyword ist nicht Terror, sondern ERDÖL !

 

Für Erdöl wurde bereits sehr viel Krieg geführt und 1000de Menschen wurden dabei getötet, nur um diesen Rohstoff kontrollieren zu können - den ohne Erdöl gäbe es keine Wirtschaft und obendrein auch kein Militär! Deswegen sind die Großmächte rein aus geostrategischen Überlegungen dazu gezwungen Erdöl zu erbeuten. Immer wieder werden hierfür unvorstellbare und kaum zumutbare Methoden eingesetzt - Im 9/11-Fall sprechen wir möglicherweise von Kriegspropagada von Seiten der USA, sowie der möglichen Selbstinszenierung der Terror-Anschläge am 11. September 2001.

 

Quelle 1: Die Terroranschläge vom 11. September und die Folgen

 

 

Zusammenfassung des Vortrages von Daniele Ganser

(Quelle 1)

 

Zerstörung von WTC 7 ?

Der North und South Tower sind offiziell eingestürzt. Sei es nun wegen der Flugzeuge, des Feuers oder der platzierten Bomben. Jedoch stellt sich die Frage, wodurch das danebenliegende WTC 7 Objekt dem Erdboden gleich gemacht worden ist, obwohl kein Flugzeug hineingeflogen ist ?

 

Wie wird der Einsturz vom dritten Gebäude erklärt ?

Im offiziellen Bericht über 9/11 wird hierzu keine Erklärung abgegeben, da das WTC 7 gänzlich im Untersuchungsbericht fehlt ! Der Einsturz des dritten Gebäudes wurde schlicht und ergreifend unter den Teppich gekehrt ... Weiters wurde die allgemeine Sprengungsthese der Gebäude im öffentlichen Bericht niemals untersucht.

 

Somit könnte man den Bericht sofort schreddern, da er nicht ernstzunehmen ist - woher sollen wir die richtigen Informationen beziehen, wenn die offiziellen Angaben nicht der Wahrheit entsprechen?

 

Sehr rätselhaft ist auch die Tatsache, dass das WTC 2, das als zweites vom Flugzeug getroffen wurde, als erstes eingestürzt ist, bevor das zuvor beschädigte WTC 1 zusammengebrochen ist. Ein Grund für diese Abnormalität wäre der Lageplan der WTC-Area, denn vom WTC 7 gab es auch Zugangstunnel zu beiden Twin Towers. Der eine Zuführungstunnel würde jedoch den anderen bei umgekehrter Explosionsreihenfolge stark beschädigen und die gesamte "Operation" gefährden. Eine Theorie ist es somit, dass das WTC 7 die gleiche Abriss-Vorrichtung wie die beiden Twin Towers besaß. Nach der Sprengung der Twin Towers, war der Geheimdienst womöglich dazu gezwungen das WTC 7 ebenfalls in die Luft zu jagen, um sämtliche zurückführbaren Beweise der nachfolgenden Untersuchungen zu zerstören. (Quelle 4: Khalezov)

 

Feuer oder Sprengung ?

Im offiziellen Video des Einsturzes des WTC 7 sieht man, wie alle Ecken des Gebäudes gleichzeitig einstürzen - das bedeutet, dass offensichtlich über 80 Stahlsäulen im selben Moment nachgegeben haben. Betonstahl kann bei Feuer oder auch im freien Fall nicht einstürzen oder gar pulverisieren - das ist ein Faktum. Noch dazu handelt es sich hierbei um ein Hochsicherheitsgebäude, indem unter anderem folgende Organisationen untergebracht waren:

 

  • Department of Defense (DoD)

  • Central Intelligence Agency (CIA)

  • U.S. Secret Service



Darüber hinaus waren einige Regierungsabteilungen, sowie die größte Geheimdienststelle im WTC 7 vertreten. Nicht weniger als rechtlich relevante Unterlagen der amerikanischen Regierung, sowie auch belastende Materialien wurden dort aufbewahrt - somit war das WTC 7 eine außerordentlich bedeutende Zentrale für die USA.

Wieviele Menschen ließen aufgrund der Detonation wohl ihr Leben ? Keiner wird es erfahren, da wie gesagt das WTC 7 niemals untersucht wurde und im Bericht gänzlich fehlt.

 

"It is quite plausible that explosives were pre-planted in all three (WTC) buildings", BYU physics professor Steven E. Jones says. Im Falle einer tatsächlich geplanten und kontrollierten Sprengung, ist es jedenfalls notwendig, die Bomben und Sprengsätze vorab zu positionieren und zu installieren.

"Nach meiner Meinung ist das Gebäude WTC 7 mit großer Wahrscheinlichkeit fachgerecht gesprengt worden.", so Jörg Schneider (ETH Institut für Baustatik und Konstruktion).

Die New York Times berichteten 2002 von einem bisher unbekannten Mysterie, da es bisher noch nie passiert ist, dass ein modernes, stahlverstärktes Gebäude durch ein Feuer in sich zusammengebrochen ist.

Nicht zufällig wurde, laut Associate Professor Niels Harrit, Sprengstoff im Staub der WTC Trümer festgestellt - somit verblasst die Feuerthese nach und nach und die kontrollierte Sprengung rückt im Gegenzug immer mehr und mehr ins Rampenlicht.

 

Einen weiteren Skandal brachte BBC auf, die über den Einsturz des WTC 7 berichteten, bevor es überhaupt zerstört wurde - woher sollte man den Ablauf von Terroranschlägen vorhersagen können ? Reiner Zufall, oder eine weitere undichte Stelle und gleichzeitig ein starkes Indiz für die eigens verübten Anschläge ? BBC meinte nur, dass sie diese Information von REUTERS bekommen haben - dies ist die größte Medienargentur der Welt !

Quelle 1: BBC berichtet über die Zerstörung von WTC 7, bevor das Gebäude überhaupt kollabierte.

 

Eine interessante Zusatzinfo ist, dass das WTC 7 schon wieder neu errichtet wurde - aber aus dem North und dem South Tower wurden denkwürdige Grabmäler zum Gedenken an die 3000 Opfer dieser Anschläge.

 

 

Asbest - der Grund für den Wertverlust der Twin Towers

Die Twin Towers waren von der Isolation her mit Asbest isoliert und erlitten aufgrund neuer Gesundheitsvorschriften einen ungeahnten Wertverlust. Von einem Tag auf den anderen waren die glänzenden und prunkvollen Twin Towers mit wertlosen Asbest-Ruinen gleichzusetzen. Letztendlich war der Baugrund das einzig kostbare und teure am Ground Zero.

Larry Silverstein erwarb 2 Monate vor dem Anschlag die Eigentümsrechte der WTC-Gebäude und signierte eine Versicherung mit 24 Versicherungsgesellschaften für insgesamt $ 3,55 Milliarden. Nachdem die WTC 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7 zerstört waren, bekam er von der Versicherung 4,55 Milliarden US Dollar zurück - somit hatte der Terroranschlag sogar einen zufälligen profitablen Beigeschmack in Höhe von 1 Milliarde US Dollar

 

 

Able Danger - Überwachung ohne Gegenmaßnahmen

Able Danger ist eine Operation, die muslimische Terroristen in den USA überwacht hat. Ein Jahr vor den Anschlägen gab es eine geheime Pentagon-Operation, welche 4 führende 9/11-Terroristen identifiziert und überwacht hat - unter anderem waren Mohammed Atta und Marwan al-Shehhi auf der Watch-List. Es kam heraus, dass 13 der 19 Attentäter in den Wochen und Monaten vor den Anschlägen die meiste Zeit in Florida, Coral Springs, Deerfield Beach und Hollywood verbrachten.

Das heißt, es gab amerikanische Geheimdienste die zumindest zwei der Terroristen genauer überwachten. Auch diese Information wird im offiziellen Schlussbericht nicht erwähnt!

 

Thomas Kean und Lee Hamilton (die zuvor gewählten Verfasser des Untersuchungsberichtes) meinten, dass die Able Danger Operation keine geschichtliche Relevanz für 9/11 besäße. Sie unterschlagen uns somit die Informationen zu den Überwachungen der Terroristen, die einen der größten Anschläge in der Geschichte der Menschen ausgeübt haben. Auch Kongressabgeordnete kritisierten die 9/11 Commission, sowie den Untersuchungsbericht. Eine Überprüfung, sowie die umfassende Bereitstellung von Beweismaterialien zur Beantwortung der offen gebliebenen Fragen wäre schon seit Jahren angebracht.

 

 

Es ist erschütternd, dass ein Staat möglicherweise daran denkt, Terrorismus zu inszenieren und die eigene Bevölkerung zu täuschen. Laut Ganser zählen jedoch das Töten, Täuschen und Lügen zum natürlichen Handwerk des Militärs. Die vergangenen Kriege der letzten Jahrhunderte unterstreichen seine These. Übrigens: Nicht einmal ein Monat nach den Anschlägen auf die WTC, hat die NATO den Krieg gegen Afghanistan eröffnet - die Deutschen waren, genauso wie die anderen NATO-Mitglieder, gezwungen in den Krieg miteinzuziehen, um das US-Militär zu unterstützen.

 

Quelle 1: Bush Administration

 

 

Donald Trump: Am Fundament der WTC wurden Bomben platziert

(Quelle 2)

 

Die Ursache für das Einstürzen der Wolkenkratzer kann aus rein wissenschaftlichen und technischen Gründen unmöglich das Feuer, die Flugzeuge oder das Kerosin der Flugzeuge gewesen sein. Der Glaube, dass Bomben an oder unter der Nullstelle der WTC installiert worden sind, wird auch vom derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump geteilt. Die Sprengungsthese wird hier in kurzer, prägnanter und aussagekräftiger Weise vermittelt und mit Video- und Bildmaterial, als auch der Sprachsequenz Trumps untermalt.

 

 Quelle 2: Interview with Donald Trump about 9/11

 

Bei allen modernen und stabilen Stahlskelett-Wolkenkratzer ist obendrein üblich eine Spreng-Vorrichtung zu installieren, um im Falle eines geplanten Abrisses, dieses Gebäude problemlos einreißen und sprengen zu können. Der langsame und langwierige Weg solch ein großes Gebäude abzutragen ist schlussendlich zu zeitintensiv und zu unwirtschaftlich.

 

 

Edward Snowden über 9/11

(Quelle 3)

 

In diesem TV-Interview bestätigte Snowden, dass er ein „Hightech-Spion“ der US-Geheimdienste gewesen sei. Er sei ausgebildeter Undercover-Spion und habe für die US-Geheimdienste NSA und CIA verdeckt im Ausland gearbeitet. Nach dem aktuellen Spionage- und Hochverrats-Vorwurf wäre Snowden nicht einmal ein öffentlicher Prozess und damit die Möglichkeit der Erklärung seiner Taten gestattet. Bisher macht das Weiße Haus keine Anstalten, Edward Snowden einen Strafnachlass zu gewähren.

"Ihnen lagen alle erforderlichen Info-Punkte von all diesen Massenüberwachungssystemen vor. Schon BEVOR 9/11 oder die Boston-Marathon Bombenanschläge usw. passierten, waren aber nicht in der Lage, die Punkte zu verbinden, um das ganze Bild zu sehen. Ist das wirklich der beste Weg, unser Land zu schützen, oder versuchen wir, Geld in eine magische Lösung zu stecken, die uns in Wahrheit nicht nur unsere Sicherheit, sondern auch unsere Rechte und unsere Art zu leben kostet..?", meinte Snowden im NBC Nightly News Interview mit Brian Williams.

 

Somit wird erneut deutlich, dass der amerikanische Geheimdienst sehr wohl gewusst hat, was um sie geschieht bzw. was auf sie zukommt - jedoch wurden keinerlei Gegenmaßnahmen eingeleitet.

 

 

 

Dimitri Khalezov über die Sprengungsthese

- WTC nuclear demolition

(Quelle 4)

 

Die World Trade Center 1,2 und 7 wurde mit der unglaublich stabilen und modernen Stahlskelett-Bauweise errichtet und können somit durch herkömmlichen Sprengstoff unmöglich zerstört werden. Es wären unzählige Sprengsätze an sämtlichen Stahlträger in vielen Etagen notwendig gewesen, um soetwas bewerkstelligen zu können - wobei in so einem Fall die Umgebung und die anderen Gebäude mehr unter den Schäden der Sprengung gelitten hätten - ein derartiges Szenario war bei 9/11 keinesfalls zu beobachten.

 

Folglich stellt sich aber nun die Frage, wie es möglich gewesen ist, 3 Wolkenkratzer

auf die gleiche Art und Weise einstürzen zu lassen ?

 

Eine weitere höchst interessante Erklärung für die Sprengungsthese lieferte "Edward Snowden in der Enthüllung der NSA Akte über 9/11": Allerdings spielt Dimitri Khalezov die Hauptrolle in diesem Video, der aber wahrscheinlich mit den aufgedeckten Daten und Informationen von Snowden gearbeitet hat. In den Anfangssequenzen werden verschiedenste Sprengungen gezeigt - Testexplosionen, unter anderem von unterirdischen nuklearen Bomben, die teilweise 100 Meter tief vergraben wurden - zB. eine Mini Nuke. Die Auswirkungen der Explosionen variieren allerdings sehr stark - nun stellt sich die Frage - was wollten sie mit den Testungen erreichen ? Was war ihr Ziel bei der Untersuchung verschiedenster Bomben ?

Darüber hinaus wird erklärt, dass der Krater unter jedem der WTC kein Resultat von normalem Sprengstoff gewesen sein kann - es war womöglich etwas anderes im Spiel.

 

Quelle 4: Dimitir Khalezov enthüllt NSA Akte über 9/11

 

 

Dimitri Khalezov meint in seinem Buch bewiesen zu haben, dass die Twin Towers durch eine nukleare Kernexplosion abgerissen worden sind. Es handelt sich allerdings um keine nukleare Waffe, sondern um eine nukleare Vorrichtung - da die Waffe das Ziel hat, Menschen zu töten.

 

 

Die Auswirkungen einer Atombomben-Kernexplosion sind: 

 

  • Thermische Strahlung
  • Druckwelle
  • ionisierende Strahlung
  • radioaktive Kontamination
  • nuklearer elektromagnetischer Impuls

 

 

Atmosphärische vs. Unterirdische Atombomben-Explosion

 

Atmospährische Kernexplosion:

Die gesamte Energie (99%) wird als Röntgenstrahlung abgeben. Diese Energie ist gewaltig und hat eine verheerende Wirkung auf kurze Distanz, jedoch hat sie allerdings keine sonderlich große Reichweite. Thermische Strahlung haben eine intensive Wirkung und können noch über viele Kilometer starke Verbrennungen durch die Luftdruckwelle verursachen. Die ionisierende Strahlung, die radioaktive Kontamination, sowie der elektromagnetische Impuls sind weitere extreme Faktoren, die einen massiven Schaden hervorrufen können.

 

Unterirdische Kernexplosion:

Bei der unterirdischen Kernexplosion ist keine Luft vorhanden, sodass sich die thermische Strahlung und die Druckwelle aufgrund der Felsen nicht entwickeln können. Die dritte Auswirkung, die ionisierende Strahlung, ist zwar vorhanden, kann sich allerdings nicht weit fortsetzen, da sie vom Felsen daran gehindert und vom Felsbereich auch aufgenommen wird. Das bedeutet, dass die ersten drei Wirkungspunkte einer atomaren Kernexplosion bei einer unterirdischen Explosion wegfallen - somit wird der Großteil der Radioaktivität an das Erdreich gebunden.

 

Bei der unterirdischen Kernexplosion wird wie üblich 99 % der Gesamtenergie in Form von Röntgenstrahlung abgegeben - diese Strahlung kommt allerdings nicht weit, da der Bereich von Felsen und Steinen umgeben ist, welche die Strahlung schlussendlich absorbieren. Die Erhitzung der Explosion kommt allerdings einer Lufterhitzung der atmosphärischen Kernexplosion gleich. Der Felsen wird unmittelbar in ein Plasma verwandelt - zuerst wird er entdampft verwandelt und die Temperaturen werden mehr als ausreichend sein, um eine Verdampfung zu bewirken - und so werden die Plasmabedingungen ermöglicht und bewirken, dass der Felsen im atomaren Bereich seine Struktur verliert, zu Plasma verwandelt wird und sich danach als vulkanisches Glas absetzt. 

 

 

Das Attentat 9/11

(Quelle 4)

 

Die Ladung explodiert tief im Boden in der Nähe des Fundaments - welches bei Wolkenkrater zwischen 20-30 Meter unter der Erde verankert ist. Dies wäre mittels einer Atommiene - einer Mini Nuke - möglich. Sie würde es schaffen, durch die konzentrierte Explosion einen unterirdischen Hohlraum, einen gewaltigen Krater, unter die WTC zu sprengen und somit das ansich unzerstörbare Metall-Gebäude zum Einstürzen zu bringen.

 

Man kann die Menge des Felsenmaterials berechnen, die durch eine nukleare Kernexplosion verdampft werden kann.

 

"1 Kilotonne TNT-Äquivalent kann 70 Tonnen trockenen Granit verdampfen !"

- erklärt Khalezov.

 

"Im Falle des WTC ist eine Nukleareinrichtung von 150 Kilotonnen verwendet

worden, die ausreichend ist.", so Khalezov.

 

"Woher wissen Sie das ?", fragte der Interviewer.

"Wie ich zuvor von meinem ehemaligen Dienst beim sowjetischen nuklearen Geheimdienst erzählt habe, weiß ich über die nuklearen Vorrichtungen des World Trade Center bescheid. Es waren 150 Kilotonnen, erstens - und zweitens bestand laut dem Abkommen über die friedliche Nutzung von Kernexplosionen eine Obergrenze - es durften nicht mehr als 150 Kilotonnen verwendet werden.", erwiderte Khalezov.

 

"Die 150 Kilotonnen konnten genug Felsen verdampfen, um eine Aushöhlung

von 100 Metern Durchmesser und einem Radius von 50 Metern zu erschaffen."

 

Die Aushölung der Explosion ist allerdings nicht leer, da sie mit Gasen gefüllt ist - nämlich mit den ehemaligen Felsen in Gasform. Durch den Druck der Gase entsteht eine zweite Ausbreitung des Kraters - somit wird der benachbarte Bereich zusammengedrückt und pulverisiert, wodurch ein weiterer Bereich des Felsens außerhalb der Hohlräume beschädigt wird.

Somit findet zuerst eine Aushöhlung statt, dann bildet sich aufgrund des immensen Gasdruckes aus dem angrenzenden Hohlraumbereich die "crushed-zone", welche aus vollständig pulverisiertem mikroskopisch feinem Material besteht - ganz egal welches Material pulverisiert wird: Stahl, Granit oder sogar Menschen. Der äußerste beschädigte Bereich nennt sich "damaged-zone" und enthält hauptsächlich zertrümmertes und komprimiertes Gestein (Schutt).

 

Quelle 4: Damaged-zone (grün) und crushed-zone (blau)

 

Die Energie der Explosion nimmt naturgetreu den geringeren Widerstand der Materie, weshalb auch der größte Impuls in Richtung der Eroberfläche geht - folglich bedeutet das, dass ein ellipsenförmiger Krater entstanden ist, dessen Spitze nach oben zeigt.

 

Laut Khalezov hat die Kernexplosion 50 Meter unterhalb des Fundamentes stattgefunden, wobei das Fundament der Twin Towers bereits 27 Meter in das Erdreich ragt - das bedeutet, dass die "zero-box" in 77 Metern Tiefe platziert wurde und gleichzeitig ein Filter zur Senkung der Radioaktivität eingeplant worden ist. Bei einer Platzierung in der Tiefe von 100 Metern, wäre das Gebäude womöglich nicht mehr eingestürzt.

 

 

 

Die Kernexplosionen von 9/11

 

Der Einsturz des WTC wurde möglicherweise durch eine nukleare Vorrichtung herbeigeführt. Eine Detonation einer derartigen Bombe hat nämlich die einzigartige Eigenschaft, absolut alles pulverisieren zu können - dies ist auch die einzige Möglichkeit, das folgende Video und den darin gezeigten Prozess des Einsturzes beschreiben zu können - Zuerst die Explosion, dann eine Wirkungsdauer von 12 Sekunden und die folgende Pulverisierung des Wolkenkratzers.

 

Quelle 5: Detonation - 12 Sekunden - Einsturz und Pulverisierung

 

Der Vorgang der nuklearen Kernexplosion ist nicht auf jedem Einsturz-Video zu sehen. Dennoch sieht man bei Großaufnahmen (oder im Video darüber), dass bei der Detonation der Bombe das WTC erzittert und ein kurzes Erdbeben sichtbar wird. Dann startet ein Countdown von 12 Sekunden, in denen die Pulverisierungswelle durch die Turmstruktur voranschreitet - eine "crushed-zone" erzeugende Druckwelle. Es dauert somit 12 Sekunden, bis die Explosion einerseits die Aushöhlung und das Verdampfen des Untergrundes und andererseits das Schmelzen des Fundaments, die Zerstörung der Struktur und das folgende Pulverisieren des WTC bewerkstelligt.

 

 

Quelle 4: Position der Zero-box und die Sprengung des WTC

 

Die primäre Strahlung wurde von den Felsen absorbiert, jedoch gelangen die hochradioaktiven Gase - in Form von Dampf, der sich innerhalb dieser Aushöhlung befindet - letzenendes über bestehende Hohlräume in den zertrümmerten Felsen und durch das Explosionsloch an die Erdoberfläche - der Weg an die Oberfläche sollte wie ein Filter wirken und die Radioaktivität senken, jedoch trat der radioaktive Dampf fortwährend aus dem Krater der Sprengung. Das bedeutet - wer den Dampf inhalierte, wurde der Radioaktivität ausgesetzt. Das direkte Einatmen der Pulverpartikel gilt als sehr gefährlich und kann zu tötlichen Strahlenkrankheiten führen - zusätzlich kommt die Asbest-Isolierung noch schlagend dazu, die wie das gesamte Gebäude pulverisiert wurde.

 

FOX 5 News strahlte diese Live-Aufnahme aus, welche die Pulverisierung des WTC für uns greifbar macht. Vor allem wird die Intensität, Staubdichte und Geschwindigkeit der Wolke hautnah dargestellt !

 

Quelle 6: Die Flucht vor der Staubwolke

 

Laut Khalezov, war der Staub der Pulverisierung allerdings nicht radioaktiv, sondern nur wegen den mikroskopisch feinen Partikel von Stahl, Zement, Asbest etc. extrem gefährlich. Der größte Anteil der Staubmenge war mit Abstand der fein gemahlene pulverisierte Stahl, da das WTC aus ca. 300.000 Tonnen Stahl bestand - Beton hingegen wurde nur in den Deckenplatten des Gebäudes und somit nur sehr wenig verwendet.

 

 

Interviewer:

"Gibt es irgendeine andere Erklärung für diesen Staub, als jene die Sie beschrieben

haben ?"

 

 

Dimitri Khalezov:

"Sehen Sie, wie können 350 Meter dicken Stahls, der so dick wie eine

Panzerbewaffnung ist, vollständig in mikroskopisch feinen Staub verwandelt

werden ?"

 

"Kein anderer Vorgang kann das bewerkstelligen - es funktioniert nicht mit

Thermit, Dynamit, TNT, C4, etc. - es ist unmöglich."

 

"Nur eine Kernexplosion kann soetwas bewirken !"

 

 

Quelle 7: Ground zero der Kernexplosion - Der Krater des WTC

 

 

Anhand dieses beschriebenen Szenarios von Khalezov, wäre es möglich, das plötzliche und synchrone Zusammenkrachen aller Stahlsäulen der Gebäude zu erklären. Nicht zu vergessen, ist die Tatsache, dass noch nach 3 Monaten nach den Anschlägen flüssiger Stahl in den Trümmern der WTC gefunden worden ist. Diese These könnte obendrein noch eine Erklärung für die schweren Erkrankungen der Helfer sein, welche einerseits durch den Staub der pulverisierten Marterie und andererseits durch die freigesetzte radioaktiven Dämpfen bei der Trümmerbeseitigung entstanden.

 

Khalezov meinte auch, dass man bei einer derartigen Detonation für die nächsten 3 Jahre nicht zum Zentrum der Kernexplosion gelangen, da es durch die starke Radioaktivität (3 Jahre) und Hitze (1 Jahr) betroffen war und dementsprechend tötlich wirkte.

 

Der Begriff "ground zero" wird per Definition als Ort beschrieben, an dem eine eine Atombombe explodiert und an dem der größte Schaden entsteht.
Wieoft wurde dieser Begriff im Zusammenhang mit dem zerstörten WTC gebracht, ohne wirklich zu wissen, was es bedeutet ? Denn "Ground zero" wurde seit jeher als offizielles Synonym für die zerstörten World Trade Center verwendet!

 

 

 

"9/11 was an Inside Job" - mögliche Gründe der USA

(Quelle 4)

 

Der 11. September wurde dazu benutzt, ...

 

  • um in den mittleren Osten einmarschieren zu können.

  • damit die Verteidigungsindustrie 800 Milliarden US Dollar absahnen konnte.

  • für einen Nachzuwachs des Weißen Hauses und des Geheimdienstumfeldes.

  • um einen Polizei- und Überwachungsstaat zu errichten.

 

 

Die unwissenschaftlichen Verschwörungstheorien, Mutmaßungen und anderen willkürlichen unbelegten Behauptungen, werde ich in diesem Artikel nicht weiter behandeln. Jedoch gibt es noch zahlreiche und vor allem glaubwürdige und überzeugende Fakten, Argumentationen, Videos, Fotos,Vorträge und andere Indizien warum 9/11 eine Täuschung seitens der USA war - aufgrund mangelnder Informationen und Belege sind diese Argumente allerdings mit Vorsicht zu genießen.

 

 

 

Zwischen Fakten und Verschwörung: 15 Jahre nach 9/11

(Quelle 8)

 

Die US-Regierung legt ein demonstratives Desinteresse an den Tag, die Hintergründe der Terroranschläge öffentlich aufzuklären - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911

"Die US-Regierung legt ein demonstratives Desinteresse an den Tag, die Hintergründe der Terroranschläge öffentlich aufzuklären.", schreibt der Verfasser am Anfang des Artikels.

"Es ist nun 12 Jahre her, dass ein zweites Gremium - die hochkarätig besetzte 9/11 Commission - seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen."

 

Jedoch deuten die zahlreichen Videos, Artikel, Vorträge und Indizien erst auf den Anfang der tatsächlichen Aufklärung hin.

 

"Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046,

irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren."

 

 

 

 

Zusammenfassung

 

Für mich stehen im Falle 9/11 nicht die Begriffe Terror, Organisation und Planung, sondern Intransparenz und Täuschung im Vordergrund. Obendrein stellt sich mir die Frage, wie eine überwachte Terrororganisation von 19 Mann es bewerkstelligen kann, 2 Flugzeuge zu kapern, in die Twin Towers zu fliegen und gleichzeitig in diesen Hochsicherheitsgebäuden (Twin Towers und vorallem das WTC 7) Bomben platzieren und sprengen zu können, wobei die Verwendung von herkömmlichen Sprengstoff ausgeschlossen werden kann. Noch dazu kommt mein persönlicher Zweifel, dass beide Twin Towers von einem Flugzeug getroffen wurden - auch hier denke ich an Bomben die in den oberen Etagen platziert wurden, um die "Dramatik eines Terroranschlages" vor der kontrollierten Detonation der Mini-Nuke hervorheben zu können. Oder anders rum - warum gibt es Videos, in denen kein Flugzeug zu sehen ist, oder sogar offensichtliche grafische Unregelmäßigkeiten und Widersprüchlichkeiten auftauchen ? Denn viele wissen nicht: ein Flugzeug in ein Video zu spielen ist nicht schwer - aber ein Flugzeug aus einem Video zu löschen, gilt fast als unmöglich, da es unnatürlich wirken würde.

Es gibt viele Video-Sammlungen, die genau zeigen, dass "virtual planes" in viele der Sequenzen eingearbeitet wurden (siehe Quelle 4 - am Schluss des Videos: Ergänzung)

 

Diese seltene hochauflösende Grafik, die erst Jahre nach dem Anschlag veröffentlicht worden ist, könnte diese "virtual planes" beweisen - es zeigt eine deutliche Explosion die im Inneren des WTCs stattgefunden und die äußersten Stahlträger einfach gesprengt und rausgerissen hat. Nun stellt sich die Frage, wo die Flugzeugteile zu sehen sind ? Noch dazu hätte ein Aluminium-Flugzeug niemals die Stahlsäulen durchbrechen können - es wäre eher wie ein Auto an der Wand zerschellt.

 

 Quelle 9: Die Explosion des WTC Towers - Flugzeug, oder Bombe ?

 

Zum Abschluss möchte ich noch einen Lageplan mit eingezeichneten Auswirkungen der 9/11-Anschläge zeigen. Deutlich wird, dass das WTC 7 eine eigene Sprengvorrichtung besaß, da die angrenzenden Gebäude ähnlichen Schaden erlitten, wie die benachbarten Gebäude der Twin Towers.

Quelle 10: Die Zerstörung der WTC-Area und die Beschädigungen des Umfeldes

 

Wo stehen wir 2050 ? Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern und Enkeln ?

 

Das Ziel sollte sein, die Ressourcen-Kriege und die globalen Lügen und Täuschungen aufzudecken. Die endlose Gewaltsspirale zwischen Christen und Muslimen führte dazu, dass die Extremisten der Seiten die Macht übernommen haben.

 

Über den weltbekannten Trauertag - 9/11 - wurden viele Verschwörungstheorien verfasst, da es schon von Anfang an ein Ereignis war, das unzählige unbeantwortete Fragen aufgeworfen und hinterlassen hat. Noch dazu kommt, dass immer wieder neue Indizien für die Fälschung der Terroranschläge auftauchen, bzw. ist das Interesse an der Wahrheitsfindung keineswegs stagniert.

 

 

Die schlimmste kursierende Verschwörungstheorie ist die, dass 9/11 eine

Inszinierung der amerikanischen Regierung zur Anzettelung der Kriege im

mittleren Osten und zur Steigerung der US-Militärindustrie war.

 

 

Wenn diese Meinung breite Akzeptanz in der Gesellschaft finden würde ...

- die US-Regierung hat Angst davor -

Denn wenn die offizielle Theorie kollabiert, kollabiert auch das US-Imperium !

 

 

 

 Quelle 11: World Trade Center - what really happened - Dustification - Pulverisierung

 

 

Eine rare Video-Sammlung über den Einsturz der South-Tower soll zu guter Letzt die Pulverisierung verdeutlichen - Live Aufnahmen von Menschen die nur wenige Meter von der Detonation, als auch vom Zusammensturz des WTC 2 entfernt waren ... und in jeder einzelnen Sequenz, zerfällt der South Tower in Pulver und die Menschen flüchten vor der Staubwolke - mikroskopisch kleinen Partikel aus allem was zu diesem Zeitpunkt im Gebäude war.

 

 Quelle 12: Video-Sammlung des South-Tower Einsturzes und der Staubwolke

 

Zum Abschluss möchte ich noch zeigen, dass die öffentliche Konfrontation von George W. Bush mit dem "advanced knowledge of 9/11" selbst den Präsidenten erstarren ließ - er ging auf die Frage nicht ein, sondern meinte nur: It's Time for Politics. (ab 2:47)

Quelle 13: George W. Bushs Reaktionen auf 9/11

 

 

HIER geht es zu meinem Lernblog!

 

 

 

Quellen:

 

Quelle 1: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4 (abgerufen am 5.1.2017)

Quelle 2: http://www.youtube.com/embed/cSSwXvsEX_c (abgerufen am 7.1.2017)

Quelle 3: https://netzfrauen.org/2014/05/31/snowden-klaert-ueber-911-und-boston-marathon-bombenanschlaege-auf-das-komplette-interview/ (abgerufen am 3.1.2017)

Quelle 4: https://www.youtube.com/watch?v=Ka_vCwQ1TdI (abgerufen am 7.1.2017)

Quelle 5: http://www.youtube.com/embed/hRsVTHtynAM (abgerufen am 10.1.2017)

Quelle 6: https://www.youtube.com/watch?v=uGaiSrxhRhU (abgerufen am 10.1.2017)

Quelle 7: https://stevenblack.files.wordpress.com/2011/05/clip_image060_thumb.jpg?w=580&h=435 (abgerufen am 10.1.2017)

Quelle 8: http://derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911 (abgerufen am 2.1.2017)

Quelle 9: https://tabburett.files.wordpress.com/2014/11/44.jpg (abgerufen am 9.1.2017)

Quelle 10: https://2.bp.blogspot.com/_j1WCY4T_2yI/TQl-ZNhALRI/AAAAAAAALUw/VxHHFzcBJUI/s1600/WTC+Site+Plan+Damage.jpg (abgerufen am 12.1.2017)

Quelle 11: http://www.checktheevidence.co.uk/images/stories/2014-05-17%20What%20really%20happened.png (abgerufen am 8.1.2017)

Quelle 12: http://www.youtube.com/embed/qhyu-fZ2nRA (abgerufen am 10.1.2017)

Quelle 13: https://www.youtube.com/watch?v=KlWSv0NZBRw (abgerufen am 1.8.2017)

 

 

Es ist zwölf Jahre her, dass ein zweites Gremium – die hochkarätig besetzte 9/11 Commission – seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen. Graham dagegen findet, dass die Aufklärung noch ziemlich am Anfang steht: "Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046, irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren." Die Freigabe, sagt der Ex-Senator, sei der Moment gewesen, in dem die Flasche entkorkt worden sei. Eine Wende. 28 Seiten dick ist die Passage aus dem Bericht der ersten, der Graham-Kommission, deren Veröffentlichung das Kabinett Bush im Jahr 2002 verhinderte. Nach zähem Gerangel ist sie im Juli ins Netz gestellt worden – allerdings übersät mit den schwarzen Balken eines Zensors, sie gleicht eher einem Textfragment. - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911

Es ist zwölf Jahre her, dass ein zweites Gremium – die hochkarätig besetzte 9/11 Commission – seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen. Graham dagegen findet, dass die Aufklärung noch ziemlich am Anfang steht: "Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046, irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren." Die Freigabe, sagt der Ex-Senator, sei der Moment gewesen, in dem die Flasche entkorkt worden sei. Eine Wende. 28 Seiten dick ist die Passage aus dem Bericht der ersten, der Graham-Kommission, deren Veröffentlichung das Kabinett Bush im Jahr 2002 verhinderte. Nach zähem Gerangel ist sie im Juli ins Netz gestellt worden – allerdings übersät mit den schwarzen Balken eines Zensors, sie gleicht eher einem Textfragment. - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911

Es ist zwölf Jahre her, dass ein zweites Gremium – die hochkarätig besetzte 9/11 Commission – seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen. Graham dagegen findet, dass die Aufklärung noch ziemlich am Anfang steht: "Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046, irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren." Die Freigabe, sagt der Ex-Senator, sei der Moment gewesen, in dem die Flasche entkorkt worden sei. Eine Wende. 28 Seiten dick ist die Passage aus dem Bericht der ersten, der Graham-Kommission, deren Veröffentlichung das Kabinett Bush im Jahr 2002 verhinderte. Nach zähem Gerangel ist sie im Juli ins Netz gestellt worden – allerdings übersät mit den schwarzen Balken eines Zensors, sie gleicht eher einem Textfragment. - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911 Es ist zwölf Jahre her, dass ein zweites Gremium – die hochkarätig besetzte 9/11 Commission – seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen. Graham dagegen findet, dass die Aufklärung noch ziemlich am Anfang steht: "Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046, irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren." Die Freigabe, sagt der Ex-Senator, sei der Moment gewesen, in dem die Flasche entkorkt worden sei. Eine Wende. 28 Seiten dick ist die Passage aus dem Bericht der ersten, der Graham-Kommission, deren Veröffentlichung das Kabinett Bush im Jahr 2002 verhinderte. Nach zähem Gerangel ist sie im Juli ins Netz gestellt worden – allerdings übersät mit den schwarzen Balken eines Zensors, sie gleicht eher einem Textfragment. - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911

 Es ist zwölf Jahre her, dass ein zweites Gremium – die hochkarätig besetzte 9/11 Commission – seinen Abschlussbericht vorlegte. Präsident George W. Bush betrachtete die Akte damit als geschlossen, und sein Nachfolger Barack Obama hat ihm nie widersprochen. Graham dagegen findet, dass die Aufklärung noch ziemlich am Anfang steht: "Die volle Wahrheit wird ans Licht kommen. Ob es nun 2026 sein wird oder 2046, irgendwann werden wir die ganze Wahrheit erfahren." Die Freigabe, sagt der Ex-Senator, sei der Moment gewesen, in dem die Flasche entkorkt worden sei. Eine Wende. 28 Seiten dick ist die Passage aus dem Bericht der ersten, der Graham-Kommission, deren Veröffentlichung das Kabinett Bush im Jahr 2002 verhinderte. Nach zähem Gerangel ist sie im Juli ins Netz gestellt worden – allerdings übersät mit den schwarzen Balken eines Zensors, sie gleicht eher einem Textfragment. - derstandard.at/2000044140134/Zwischen-Fakten-und-Verschwoerung-15-Jahre-nach-911

0 comments :: Kommentieren


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.